Kinderbuch – SALABIM

Salabim findet das doppelte Glück


von Autorin ,,La Vie“ & Julia Exner

Wie konnte eine solch‘ zauberhafte Geschichte für Kinder entstehen?
An einem regnerischen Tag im Herbst, saß ich zusammen mit meinen Kindern und der Tochter eines Bekannten daheim. Er musste zur Arbeit und ich hatte versprochen auf seine Tochter achtzugeben. Ich beschäftigte mich mit der Veröffentlichung meines fünften Bandes der Buchreihe ,,Emotionen‘‘ als plötzlich eine neugierige Nase neben mir Platz nahm, um zu wissen an was ich dort arbeitete. Sie bestaunte all die bereits erschienen Bücher in den bunten Farben, die ich geschrieben habe. Und nun saß ich dort, etwas überfordert. Mit einem fremden Kind, welches ein wahnsinniges Interesse an meinen Büchern hatte, ein Interesse welches ich von meinen eigenen Kindern überhaupt nicht kannte. Sie lebten mit meiner Liebe zur Schreiberei schließlich schon seit Jahren und hatten bezüglich meiner Texte keine Fragen mehr.
Ich wusste das eine 7jährige mit den teils sehr gehaltvollen Inhalten meiner Bücher nicht viel anfangen kann. So, legte ich meine Arbeit bei Seite und bat meinen 8jährigen Sohn und meine 12jährige Tochter sich ebenfalls zu uns zu gesellen, dann bat ich sie Papier und Buntstifte zu holen, um gemeinsam an einem Tisch eine Geschichte zu entwickeln, zu der sie etwas malen sollten. Ich feierte meinen Einfall, weil ich auf diese Weise das Regenwetter bestens nutzen konnte. Und erstaunlicherweise fanden die Kids meinen Einfall auch ziemlich gut.

Da das Wetter bereits trübe genug war, beschloss ich den Kindern das Thema Glück vorzugeben. Zudem war ich in meinen Büchern für Erwachsene, gerade ebenfalls mit dem Thema Glück beschäftigt. Da konnte es ja nicht so schwer sein, es auch Kindern zu vermitteln. Ich fragte sie was Ihnen dazu einfällt. Im Nu wurde das Kleeblatt, sowie das Glückskäfermädchen als Protagonisten zum Leben erweckt. Opi unser Kater stolzierte währenddessen über den Tisch und legte sich demonstrativ auf das Papier auf dem die Kinder malen wollten. Somit war uns klar, dass auch er eine Rolle in unserer Geschichte haben wollte. Prompt wollten die Kinder eine Hexe in die Geschichte mit einbauen. Freundlich durfte diese aber nicht sein. Wir überlegten uns Namen, googelten, welcher Name für das Glück steht. Und somit bekam das Kleeblatt den Namen Felix. Eines der Kinder wollte das Käfermädchen gerne ,,Anne‘‘ nenne.


Anne und Salabim

Und der Kater sollte ,,Fidibus‘‘ heißen, geistesgegenwertig schaute ich, ob es schon jemanden gibt der diesen Namen für ein Buch verwendet. Natürlich gab es bereits einen Kater Fidibus. Dies war der Moment in dem ich den Kindern versprach, dass ich ihre Geschichte veröffentlichen werde. Ab diesem Punkt ging alles von ganz alleine. Wir sagten gemeinsam Zaubersprüche auf und aus unserem Kater Opi wurde SALABIM. Zusammen, mit vereinten Kräften entstand eine wundervolle Geschichte. SALABIM – entwickelt von zwei Kindern und einer Mutter die einem kleinen Mädchen ihre Arbeit als Autorin näherbringen wollte. An diesem einem regnerischen Tag im Herbst.

Autorin ,,La Vie“ warum ist es Ihnen wichtig den Kindern Glück zu vermitteln?
Immer alleine glücklich zu sein ist nichts was wirklich Spaß macht. Ich glaube das ist der Hintergrund. Ich mag gemeinsam glücklich sein. Und Kinder sind für dieses Thema viel offener. Nachdem ich irgendwann erkannt habe, was viele Menschen am glücklich sein hindert, hab ich wohl begonnen Glück vermitteln zu wollen.In einer Welt in der für die meisten Menschen der Materialismus unumgänglich ist, weil unsere Gesellschaft uns oft über diesen wertet, und ein Abgrenzen selbst vielen Erwachsen sehr sehr schwerfällt, ist für viele Menschen das Glück oft nicht mehr sichtbar. Zudem werden Menschen in Abhängigkeiten gebracht, die für viele überhaupt nicht sichtbar sind. Abhängigkeiten lauern an fast jeder Ecke. Auch Emotionale.
Genau hier verletzten die Menschen sich gegenseitig am meisten. Aus solchen ungesunden Bindungen befreit zu werden – ein besonderes Geschenk, ein großes Glück, welches viele Menschen jedoch nicht als Glück erkennen. Mit der Freiheit, sendet der Himmel Einem oft ganz liebevolle Menschen ins Leben, die gemeinsam glücklich sein mögen, vielen nenne diese Menschen Freunde, welche ohne Hintergedanken füreinander einstehen. Von Herz zu Herz – mit einem gesunden Verstand. Doch dieses Geschenk anzunehmen und Glück zu verstehen, braucht manchmal einen Salabim, der ebenfalls erst begreifen muss welches Glück er doch hat.

Bleibt es bei dieser einen Geschichte?
Nein! Die nächste Geschichte, ist bereits auf dem Weg zur Illustratorin Julia Exner, damit sie sich liebevoll weiteren Zeichnungen widmen kann. Das Thema, bleibt erst einmal noch geheim. An dieser Stelle danke ich Frau Exner von Herzen für ihr besonderes Engagement. Ich verneige mich vor ihrem Talent. Ebenso bedanke ich mich bei meiner langjährigen Lektorin Nadja Bobik für die Stilprüfung und bei Alexandra von Kriegstein für die perfekte grafische Umsetzung. Und natürlich bei Sandra Kratz, die an dieses Projekt geglaubt hat. Gemeinsam mit Silvia Specker setzt sie sich in einem überwältigen Ausmaß für Salabim ein, wie ich es niemals zu träumen gewagt hätte. All Jene sind mein ganz persönliches Glück, aber auch das Glück vieler – vieler Kinder. Aber wirklich bedanken müssen wir alle uns wohl, bei diesem kleinen neugierigen Mädchen, welches die Welt meiner Bücher verstehen wollte, um gemeinsam mit meinen Kindern ,,Salabim“ zum Leben zu erwecken.

Wann erscheint das Kinderbuch,, Salabim findet das doppelte Glück“
im Buchhandel und was wird es kosten?
,,Salabim findet das doppelte Glück“ erscheint Ende Mai 2020.
Der Ladenpreis liegt bei 19,95€ inkl.MwSt..

Hier gelangen Sie zu unserer Spendenaktion …

zum Menü  
zur Autorin